primo piano

Kirche und Museum Orsanmichele

Dieses imposante Gebäude wurde 1337 erbaut, um das Getreide der Stadt Florenz aufzubewahren. Die Loggia wurde am Ende des 14. Jahrhunderts geschlossen und in eine Kirche umgewandelt, die mit Fresken ausgemalt und einem grandiosen Tabernakel mit Marmor und Mosaiken von Andrea Orcagna verziert wurde.

Durch den erhöhten Durchgang, der das Gebäude und Palazzo dell’Arte della Lana verbindet, kann man die Halle im ersten Stock zugreifen: Hier sind die Skulpturen erhalten, die einst in den außenseitigen Nischen untergekommen wurden. Sie stellen ein grundlegendes Zeugnis der Bildhauerkunst der Frührenaissance (zweiten Jahrzehnt des 15. Jahrhunderts) dar, and der Donatello, Lorenzo Ghiberti und Andrea del Verrocchio mitgearbeitet haben. Im zweiten Stockwerk sind gotische Skulpturen erhalten.

Photo credits: Musei del Bargello
Sehenswürdigkeiten
Museen
Kirchen und Kultstätten
Poligono GEO

Chiesa e Museo di Orsanmichele

Chiesa e Museo di Orsanmichele

Via dell'Arte della Lana, 50123 Firenze FI, Italia

Details
Gemeinde
Gemeinden:
Firenze 
Adresse
Adresse:
Via dell'Arte della Lana, 50123 Firenze FI, Italia
Orario
Öffnungszeiten:
19-01-2024 - 30-09-2024
Museum:
Montag von 08:30 bis 18:30
Mittwoch - Samstag von 08:30 bis 18:30
Sonntag von 08:30 bis 13:30
Kirche:
Montag von 08:30 bis 18:30
Mittwoch - Samstag von 08:30 bis 18:30
Sonntag von 08:30 bis 12:00
Prezzo
EINTRITTSPREISE:
Erwachsene (Museum + Kirche) € 8.00
Kombi-Ticket (Bargello, Cappelle Medicee, Palazzo Davanzati, Orsanmichele und Casa Martelli) € 21.00
***Freier Eintritt für alle, ohne Reservierung, am ertsten Sonntag des Monats
*25-04; 02-06; 04-11-2024 freier Eintritt
Tipo gestione
Verwaltung:
Staatliche Museen 
Accessibilita
Barrierefreiheit:  eingeschränkte

Die Kirche ist durch eine Rampe zugänglich; das Museum ist dagegen für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich. Dank der Zusammenarbeit der Vereinigung der Amici dei Musei (Freunde der Museen) ist es möglich, Architekturen und bildhauerische Arbeiten auf einer Führung für Menschen mit Sehbehinderungen zu berühren.