EnglishCemetery Florence

Die monumentalen Friedhöfe von Florenz

Eine ungewöhnliche Route, sicherlich abseits der Massenrouten. Die Friedhöfe laden uns zur Stille, zur Meditation und zum Gebet ein und verdienen es, als authentische Kunstdenkmäler und echte Freilichtmuseen besucht zu werden. Im Schatten der Zypressen, in einem Gedicht von Foscolo verewigt, sind sie mit ihren Repertoires von Skulpturen und angewandte Kunst aus dem19 und 20 Jahrhundert Orte die, sie uns oft zu den Jahreszeiten der Romantik und des Neoklassizismus zurückführen – aber nicht nur – in einer sehr suggestiven Atmosphäre und voller Erinnerungen.

Zahlreiche sind die Arten und Stile von Gräbern, dass jedes einzelne von dem Verstorbenen, von der Gemeinschaft, zu der er gehörte, und von der jeweiligen historischen Periode erzählt. Bei einem Spaziergang durch die inneren Friedhofsalleen werden wir überrascht sein, auf die Namen von Menschen zu stoßen, die Geschichte geschrieben haben: Persönlichkeiten aus der internationalen Welt der Kunst und Kultur.

Auf dem Friedhof “der Engländer” sind nämlich große britische Literaten wie Elizabeth Barrett Browning und Walter Savage Landor begraben, aber auch unser Giovan Pietro Vieusseux, Gründer des gleichnamigen Literaturkabinetts; auf dem anderen protestantischen Friedhof “agli Allori” sind die Gräber berühmter Kunsthistoriker und Sammler wie Frederick Stibbert , Sir Harold Acton, Roberto Longhi, Herbert Percy Horne, aber auch von Oriana Fallaci selbst zu finden; unzählige Persönlichkeiten sind in dem katholischen Friedhof “delle Porte Sante” begraben: Carlo Collodi, Giovanni Spadolini, Ottone Rosai, Franco Zeffirelli.

Namen, die uns dazu bringen, über ihre Biographien und das große kulturelle Erbe nachzudenken, das sie uns hinterlassen haben.

Der Friedhof "der Engländer” befindet sich auf dem Piazzale Donatello, in einem Ort großer Gegensätze: eine stille Insel, umgeben vom Verkehr der Ringstraße, nur einen Steinwurf von der Piazza D'Azeglio entfernt. Der Friedhof “agli Allori” ist dagegen in der Ortschaft Galluzzo zu finden, einige Kilometer vom Stadtzentrum, in Richtung Siena. Der Friedhof “delle Porte Santelieget schließlich neben der Basilika von San Miniato al Monte, gleich hinter dem Piazzale Michelangelo.

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Broschüre und in der Videovorschau unten.

 

 

Wanderweg
Fahrradroute
Piazzale Donatello, 38, 50132 Firenze FI, Italia16773
Piazzale Donatello, 38, 50132 Firenze FI, Italia16773
Piazzale Donatello, 38, 50132 Firenze FI, Italia16773
Piazzale Donatello, 38, 50132 Firenze FI, Italia16773
Piazzale Donatello, 38, 50132 Firenze FI, Italia16773
Via Senese, 184, 50124 Firenze FI, Italia16773
Via Senese, 184, 50124 Firenze FI, Italia16773
Via Senese, 184, 50124 Firenze FI, Italia16773
Via Senese, 184, 50124 Firenze FI, Italia16773
Via Senese, 184, 50124 Firenze FI, Italia16773
Via S. Salvatore al Monte snc 50125 Firenze16773
Via S. Salvatore al Monte snc 50125 Firenze16773
Via S. Salvatore al Monte snc 50125 Firenze16773
Via S. Salvatore al Monte snc 50125 Firenze16773
Via S. Salvatore al Monte snc 50125 Firenze16773